Der Weissstorch - ein Vogel von Welt.

Immer wieder interessierten sich in den vergangenen Jahren Einzelgänger und Storchen-Paare für den noch in Betrieb befindlichen Fabrik-Schornstein (30 m hoch) der Fa. ALLEMANN in Grafenwiesen. Meist zogen die Störche nach wenigen Stunden weiter, da auf der Edelstahl-Einfassung schlecht Fuß zu fassen war. 2013  wurde eine (zunächst provisorische) Nistgelegenheit geschaffen, Anfang 2014 folgte ein Horst aus Edelstahl. Die Beobachtungen am Grafenwiesener Storchenhorst seit 21.04.2013 finden Sie in chronologischer Reihenfolge - neueste Meldungen ganz oben

 

Weitere Informationen

Nähere Informationen erhält man beim LBV Landesbund für Vogelschutz. Durch hilfreiche Spenden werden viele Projekte finanziert. Wissenswertes zum Thema "Ein Vogel auf Weltreise" finden interessierte Vogelfreunde auch beim NABU. 

Das Storchentagebuch

Frohes Osterfest - bleiben Sie gesund !

Wir wünschen Ihnen allen ein gesundes und friedvolles Osterfest. Beste Grüße vom Storchenstandort Grafenwiesen.

zum Eintrag

Brutzeit hat begonnen

Man soll ja schließlich zuhause blieben! Die Grafenwiesener Störche halten sich vorbildlich daran. Ein Elternteil bleibt immer im Nest, während sich der andere Vogel zur Nahrungsaufnahme in die unmittelbare Umgebung begibt. Kurzum die im Schnitt 30 Tage dauerende Brutzeit hat begonnen. Das Bebrüten des Geleges beginnt bereits vor der Vollständigkeit des Geleges und die Störche haben nur…

zum Eintrag

Grafenwiesen

Leider nur mit der Handy-Kamera aufgenommen:  Grafenwiesen optisch ganz nah am Fuji oder ist es doch der Osser?

zum Eintrag

Alfons !

Ich denke es ist amtlich, dass der Grafenwiesener Storchenmann "unser" Alfons ist. Heute morgen konnten Teile der Beringung abgelesen werden ....157... Alles nimmt wieder seinen geordneten Lauf - zumindest hoch oben am Storchenhorst. Bleiben Sie gesund !

zum Eintrag

Alfons ?

Der männliche Storch stolziert auf Futtersuche vor dem Wohnzimmerfenster der Nachbarn vorbei. Vorbeifahrende Autos, Traktoren oder Radler sind kein Problem, aber wehe man nähert sich mit der Kamera, schon flüchten sie...

zum Eintrag

Stare

Die Stare haben schon vor einiger Zeit die beiden Kästen am Kirschbaum und bei der Birke bezogen. Die Männer zeigen sich im Prachtgefieder.

zum Eintrag

Wir haben ein offenes (T)OHR für Sie

Hier gehts zum Kontaktformular
Nach oben