Das Storchentagebuch

Nachwuchs schon abgeflogen?

Alfons und Erni sind nun wieder regelmäßig abends auf ihrem angestammten Familiensitz hoch oben am Kamin. Der/die Jungstorch/Jungstörchin kam bis letzte Woche immer wieder am Horst vorbei, wurde aber seit dem Wochenende nicht mehr gesehen. Vielleicht hat sich der Nachwuchs bereits einer Gruppe angeschlossen um sich gemeinsam auf den Weg ins Winterquartier zu begeben.

 

zum Eintrag

partielle Mondfinsternis

 

Am Abend der partiellen Mondfinsternis haben Erni und Alfons ihr Nachtquartier auf unserem Dach bezogen.

Storchi bettelt abends immer noch mit Fauch-Lauten um Futter; dann und wann wird er von den Eltern erhört und mit Kleingetier versorgt. Das Füttern erfolgt immer am Horst.

zum Eintrag

Storchi geht es gut

Prächtig hat sich der Grafenwiesener Storchennachwuchs entwickelt. Gut behütet und angeleitet von den Altvögeln Erni und Alfons sieht man den jungen Storch auf den Wiesen rund um Grafenwiesen bei der Nahrungssuche. Nur noch zeitweise kommt er zu seiner Kinderstube zurück. Derzeit ruht er lieber auf unserem Hauskamin und erfreut uns mit seinen hölzernen "Mitbringseln".

zum Eintrag

Jungstorch ist flügge

Der Grafenwiesener Storchen-Nachwuchs hat seinen Jungfernflug mit Bravour gemeistert. Zusammen mit den wachsamen Eltern sucht er auf der benachbarten Wiese nach Leckerbissen. Die rundherum kurz gemähten Flächen sind ideal für die Störche um kleine Nager, Schlangen und Insekten aufspüren zu können. Charakteristisch für die Jungstörche ist der schwarze Schnabel, so kann man die Tiere…

zum Eintrag

...mir ist so fad...

…allerdings scheint das Hotel Mama doch so angenehm zu sein – zumal als verwöhntes Einzelkind, dass der „große Schritt“ in den Grafenwiesener Luftraum doch noch nicht gewagt wird. Die vorausgehenden Übungen, die wir in Form von Luftsprüngen am Horst beobachten können, sind auch noch nicht von großem Elan. Mal sehen, ob ihn die Eltern durch weniger Besuche am Horst zusätzlich…

zum Eintrag

Kleiner Storch ganz groß

Der junge Storch fühlt sich im "Hotel Mama" recht wohl. Sichtlich wohlgenährt dürfte er/sie  jetzt ca. 6-7 Wochen alt sein. Mit etwa 9 Wochen werden junge Störche flügge. Der Nachwuchs wird von den Altvögeln bestens umsorgt und meist leistet auch ein Elternteil am Horst Gesellschaft. Sowohl Futter als auch Wasser wird von Erni und Alfons im Kehlsack herbeigeschafft. Für das…

zum Eintrag

Wir haben ein offenes (T)OHR für Sie

Hier gehts zum Kontaktformular
Nach oben