Das Storchentagebuch

Sonnenaufgang in Grafenwiesen

Ein breites Farbspektrum bot der heutige Sonnenaufgang in Grafenwiesen. Unsere beiden Störche beehren uns nach wie vor mit ihrer Anwesenheit. Täglich finden sich beide zu Besuchen auf dem Rathausdach ein - das gehört bei den Adebaren zum guten Ton und erfreut unser Dorf.

zum Eintrag

Neue Bilder aus Istanbul

Dank der Storchenbeobachter weltweit können wir auch aus der Ferne an den Storchenzügen via Foto teilhaben. Herzlichen Dank an Nurhan Tekin aus Istanbul.

zum Eintrag

Erni und Alfons sind noch im Lande

Ein Blick zurück sagt uns, dass unsere Störche in den vergangenen Jahren am 05.09.2015 bzw. am 06.09.2016 Grafenwiesen verlassen haben. Heute Morgen waren die beiden noch am Horst. Sie scheinen wohl die Saison hier noch verlängern zu wollen. Die Chamer Störche waren gestern auch noch in den Regenauen unterwegs. Mal sehen, wie lange sie uns noch mit ihrem Anblick erfreuen.

zum Eintrag

Wohin geht die Reise?

Während andernorts die Adebare bereits auf Reisen gegangen sind, genießen die Grafenwiesener Störche den Spätsommer. Kaum fährt ein Traktor auf den umliegenden Wiesen, schon sind Erni und Alfons vor Ort und schnappen sich Leckerbissen. So sammeln die beiden ausreichend Energie für ihren Flug ins Winterquartier.

zum Eintrag

Abflug der Jungstörche

Es war an der Zeit: Die beiden Jungen haben sich Anfang der Woche ihren Artgenossen angeschlossen und werden sich vor den Elterntieren auf den Weg Richtung Süden oder Osten – je nach Zugroute – machen.

zum Eintrag

Ein riesiges Spektakel

Mehr als 20 Störche haben sich am Sonntag in Grafenwiesen niedergelassen. Vermutlich handelt es sich um Jungstörche, die sich vor dem Flug in die Winterquartiere zu größeren Gruppen sammeln. Es war auf jeden Fall ein großartiges Spektakel. Der Luftraum war voller Weißstörche, sogar Reiher flogen vereinzelt mit.

zum Eintrag

Wir haben ein offenes (T)OHR für Sie

Hier gehts zum Kontaktformular
Nach oben